PM: Trägerverbund will Flüchtlinge in Arbeit bringen

Pressemeldung der Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen eG (BIGS)
vom 15. März 2016

Neues Integrationsprojekt der Bildungsgenossenschaft
Trägerverbund will Flüchtlinge in Arbeit bringen

Göttingen, 15. März 2016. Am 2. März 2016 haben sich in Göttingen 12 Weiterbildungsträger offiziell zu einem Kooperationsverbund zusammengeschlossen, der Flüchtlinge den Schritt in die Arbeitswelt erleichtern soll. Dies gab die Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen eG (BIGS) nun bekannt.

Dr. Holger Martens, Geschäftsstellenleiter der BIGS, begründet die Notwendigkeit eines strukturierten Angebotspakets: „Es ist für Flüchtlinge wichtiger denn je nicht im Nichtstun zu verharren, sondern schnell qualifiziert zu werden, um in Arbeit, Ausbildung oder Studium zu kommen.“

Die Weiterbildungsträger entwickeln Qualifizierungsmaßnahmen und führen diese durch. Anfang März 2016 liegen 33 Maßnahmeangebote von 11 Trägern vor. Die Qualifizierungsgebiete erstrecken sich von Dienstleistungen (Gastronomie, Pflege und Betreuung, Lebensmittelhandwerk sowie Hauswirtschaft) über handwerkliche Tätigkeitsfelder (Friseur, Zimmerer, Tischler, Maler, Bau, Maurer), Elektro- und Metallberufe, den EDV/IT-Bereich bis zu Lager- und Transportlogistik. In den meisten Maßnahmen ist ein Bewerbungs- und Kommunikationstraining sowie die Sprachförderung in Deutsch Bestandteil der Weiterbildung.

Mit ihrer koordinierenden Tätigkeit gewährleistet die BIGS die modulare Kombination unterschiedlicher Maßnahmen zu einem kohärenten Gesamtangebot. Die neuen Angebote sind auf einer eigenen Website abrufbar und werden dort stetig aktualisiert und erweitert: www.bigs-app.de. Hier ist einsehbar welcher Weiterbildungsträger welches Angebot wann zur Verfügung stellt.

Die Grundlage für die Maßnahmenangebote ist der § 45 SGB III. Über dieses Arbeitsmarktinstrument kann die Aktivierung und beruflichen Eingliederung von Flüchtlingen und Asylbewerber_innen gefördert werden. Das Angebot richtet sich an Flüchtlinge und Asylbewerber_innen, die Anspruch auf einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) haben. Berechtigt ist, wer mindestens einen dreimonatigen Aufenthalt in Deutschland nachweisen kann, arbeitslos gemeldet ist und somit einen Arbeitsmarktzugang hat. Eine Zugangsvoraussetzung für alle Maßnahme sind grundlegende Deutschkenntnisse (min. Sprachniveau A1).

Mitglieder des Trägerverbundes: Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen eG (BIGS), Beschäftigungsförderung Göttingen kAöR (BFGoe), Neue Arbeit Brockensammlung, VHS Göttingen-Osterode gGmbH, Ländliche Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. (LEB), Bildungsvereinigung Arbeit und Leben gGmbH, Gesellschaft für Umschulung und Fortbildung mbH (GUF), Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen, Salo+Partner AG, Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gGmbH, BUPNET GmbH, Deutsche Angestellten-Akademie GmbH (DAA).

Kontakt: Michaela Czulak, Koordinatorin Trägerverbund,                                 Tel.: 0551 384210-44, m.czulak@bildungsgenossenschaft.de

Angebotsübersicht Maßnahmen für Geflüchtete nach §45 SGBIII:          www.bigs-app.de
Weitere Informationen zur BIGS: http://www.bildungsgenossenschaft.de

————————————————————————————————————–

Mathis Weselmann
Öffentlichkeitsarbeit und Netzwerkmanagement
Koordinierungs- und Fachstelle „Partnerschaft für Demokratie“

Fon 0551 384210-45 (in der Regel Di-Do 10-16 Uhr)
Fax 0551 384210-69
Mail m.weselmann@bildungsgenossenschaft.de

www.bildungsgenossenschaft.de

Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen eG (BIGS)
Sitz: Lange Geismarstr. 73, 37073 Göttingen

Aufsichtsratsvorsitzender: Dr. York Winkler
Vorstand: Petra Abeln, Dr. Roland Drubig, Stefan Richers, Rüdiger Rohrig

Genossenschaftsregister-Nr. 147, Amtsgericht Göttingen
Bankverbindung: Sparkasse Göttingen, IBAN: DE62 2605 0001 0000 1194 38, BIC: NOLADE21GOE